Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Jatho Rechtsanwälte und Notar GbR

Bahnstraße 9, 61449 Steinbach

Tel: 06171 75001

Email: info@rae-jatho.de

Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE283806057

 

Vertretungsberechtigte Gesellschafter:

RA + Notar Klaus-Uwe Jatho

RA Boris Jatho

 

Verantwortlicher für die Website-Inhalte:

Rechtsanwalt Boris Jatho 

 

Zuständige Aufsichtsbehörden:

 

Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main,

Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main

 

Notarkammer Frankfurt am Main,

Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main

  

Angaben DL InfoV:

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung

Allianz Versicherungs-AG

10900 Berlin

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung GHV 90/0457/9402766/440

 

Hinweis:

Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.

 

Berufsregeln für Rechtsanwälte

- Berufsordnung (BORA)

- Fachanwaltsordnung (FAO)

- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)

- Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG)

- Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO)

- Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft

 

Berufsregeln für Notare

- Bundesnotarordnung

- Dienstordnung für Notare

- Richtlinien

- Kostenordnung

- Europäischer Standeskodex

Die Berufsregeln sind über die Homepage der Bundesnotarkammer unter „Berufsrecht" aufzurufen.

 

Haftungsausschluß:

 

Die auf diesen Seiten abrufbaren Inhalte dienen der allgemeinen Information und begründen keine weitergehenden Verpflichtungen. Für die Richtigkeit und Wiedergabe der Inhalte ist eine Haftung ausgeschlossen.

 

Die auf dieser Seite wiedergegebenen Inhalte, insbesondere in dem Blog, geben ausschließlich die Auffassung des Verfassers wieder.

 

Wir weisen ergänzend darauf hin, dass die unverschlüsselte Kommunikation per E-Mail gewisse Unsicherheiten birgt. Eine Haftung für Mitteilungen aus unverschlüsselter Übermittlung schliessen wir daher aus. Bei unverschlüsselter Erstübermittlung unterstellen wir das Einverständnis zur weiteren unverschlüsselten elektronischen Korrespondenz.