Gebühren für unsere Dienstleistungen

Gebühren für anwaltliche Tätigkeiten

 

Die Gebühren für anwaltliche Tätigkeiten richten sich nach dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz).

 

Danach wird die Höhe der Gebühren nach dem Gegenstandswert bestimmt. Wir weisen darauf hin, dass wir regelmäßig, sofern keine anderweitige Vergütungsvereinbarung abgeschlossen wird, nach dem Gegenstandswert abrechnen.

 

Wir schließen jedoch auch Vergütungsvereinbarungen ab, die entweder Pauschal oder nach Zeitaufwand berechnet werden.

Gebühren in notariellen Angelegenheiten

 

Die Gebühren und Kosten für notarielle Angelegenheiten bestimmen sich bei einer Beauftragung vor dem 01.08.2013 erfolgte, nach der KostO (Kostenordnung).

 

Danach richtet sich die Höhe der Gebühren nach dem Geschäftswert, Der Abschluss von Gebührenvereinbarungen in notariellen Angelegenheiten ist gemäß § 140 KostO gesetzlich verboten.

 

Die Kosten für notarielle Täigkeiten nach dem 01.08.2013 richten sich nach dem GNotKG (Gerichts- und Notarkostengesetz).  

 

Der Aufbau des Gesetzes erinnert an das RVG und ist ebenso in einen Paragraphenteil und ein Kostenverzeichnis aufgeteilt. Die Höhe der Gebühren richtet sich weiterhin nach dem Geschäftswert. Der Abschluss von Gebührenvereinbarungen bleibt gemäß § 125 GNotKG -mit einer wenig praxisrelevanten Ausnahme- verboten. Notarielle Gebührenvereinbarungen sind demnach unwirksam.